Zucchini

Saison in der Schweiz: Mai bis Oktober

 

Zuchetti, auch Zucchini genannt, ist ein typisches Sommer-Fruchtgemüse aus dem Freiland. Auch die sehr große, gelbe Blüte der Zucchetti ist für den Verzehr geeignet und eine ganz spezielle Delikatesse. Zucchetti können bis zu 40 cm lang werden, die geschmacklich ideale Verzehrgrösse ist ca. 20 cm. Es gibt auch gelbe oder gestreifte Sorten. Das Fruchtfleisch ist immer weiss mit kleinen essbaren Kernen. Die Zucchetti sollte erst nach dem Kochen gesalzen werden, damit sie knackig bleibt. Sie ist im Gemüsefach des Kühlschranks bis drei Wochen haltbar, sollte aber nicht zusammen mit Tomaten oder Obst gelagert werden.

 

  • Verwandt mit dem Kürbis.
  • Roh und gekocht geniessbar.
  • Leicht verdaulich, wenig Kalorien, Eiweiss, Calcium, Phosphor, Vitamine A, B, C.

 

Wir produzieren auf ca. 5 Hektaren Zucchetti in den Sommermonaten vom Mai bis Oktober. Die Zucchetti werden ausser am Sonntag täglich geerntet und nach Kundenwünschen aufbereitet und ausgeliefert. Die Kultur bedarf einer sorgfältigen Pflege.

 

Die Zucchini, in der Deutschschweiz Zucchetti, sind eine Unterart des Gartenkürbisses und gehören zur Pflanzfamilie der Kürbisgewächse. Zucchini sind einhäusig, das heisst, männliche und weibliche Geschlechtsorgane befinden sich in getrennten Blüten, aber an einer Pflanze.

 

Zucchini können roh, gekocht oder gebraten gegessen werden. Auch die sehr grosse gelbe Blüte ist für den Verzehr geeignet und gilt als eine ganz spezielle Delikatesse, wobei nur die männlichen Blüten verwendet werden.

 

Zucchetti enthalten, wie andere Kürbissorten auch, viel Wasser, sind kalorienarm, vitaminreich und leicht verdaulich.

 

100g Zucchetti enthalten durchschnittlich: 80 kJ, 93 g Wasser, 2.2gverwertbare Kohlenhydrate, 1.6g Eiweisse, 1.1g Ballaststoffe, 152 mg Kalium, 30 mg Phosphor, 3 mg Natrium, 1.5 mg Eisen, Vitamine A und C

 

 

Zucchettiernte

In den warmen Sommermonaten kommt es vor das auch am Sontag geerntet werden muss , da ansonsten die Früchte zu gross werden. Das Wachstum ist mit den hohen Temperaturen sehr hoch.